Wifesharing & Cuckold Forum
Wifesharingclub ist die Community für Wifesharer und Cuckolds.

Das größte Forum für Wifesharer, Cuckolds und Lover

WSC-Supporter werden

Zurück   Wifesharing & Cuckold Forum > Wifesharingclub > Cuckold Extrem

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2008, 12:04   #1
Gunago
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dem Mann beim Fremdfick wehtun?

Macht es manche Frauen geil und den Orgasmus für sie intensiver, wenn sie beim Fremdfick ihrem Mann wehtun? Es kann ja so sein, dass er zusehen muss oder will (nicht eingreifen darf) und sie es dann extra versaut und pervers, mit scharfem Outfit (zB. Mini und Stiefel, was sie vielleicht extra nicht für ihren Mann trägt, obwohl sie weiss, dass er darauf steht) und es ausgelassen mit dem fremden Mann treibt und das Machtgefühl dabei genießt, wenn ihr Mann innerlich vor Wut und Eifersucht verbrennt (vielleicht noch einen draufsetzt und es entgegen der Absprache ohne Gummi mit ihm macht, um zusätzlich Öl ins Feuer zu giessen)! Wenn sie ihn vielleicht ab und an intensiv und provokativ anblickt und sich daran ergötzt, wie "schlecht" es ihm gerade geht? Eine Mischung von geil anblicken und kalt ignorieren beim Sex mit dem fremden Mann, beides tut weh! Er hat Schaum vor dem Mund und sie geniesst den geilsten und sündigsten Sex mit dem "fremden Mann" und die Provokation auf ihren Mann! Die Macht, die Sünde, die Provokation, das Wehtun, das Begehrtwerden, das scharfe Outfit, der fremde Schwanz...könnte mir vorstellen, dass sich manche Frau dabei wie eine Göttin fühlt und in extremer Extase dabei abgeht!!! Sind nur Beispiele!

Wie sieht es im Kopf der Frauen aus, wenn sie sich ohne ihren Mann mit einem Lover treffen? Sie verschwindet lange ins Badezimmer, zieht sich genüsslich scharfe Strümpfhosen, einen ultrafrechen Minirock und glänzende hochhackige Stiefel an, führt sich ihrem Mann vor, lässt ihn beim "aufdonnern" zusehen. Ist wortkarg, trällert vielleicht ein Lied und wirkt sehr kühl, unnahbar und reserviert ihm gegenüber. Ab und an ein fixierender Blick zu ihm. Genuß pur für sie und ihn?

Was spielt sich dann auf der Fahrt zu ihrem Lover (den lechzenden Blick ihres Mannes im Kopf) ab? Was spielt sich beim Sex in den Gedanken der fremdfickenden Frau ab? Kann es sein, wenn sie sich dann so "aufgedonnert" allein mit dem Lover trifft, dass sich die ganze Sache dann gedanklich beim Fremdfick etwa so abspielt: "Wenn mein Mann diese Aktionen wüsste und mich jetzt so sehen würde, was ich gerade mit dem "fremden Mann" treibe, es würde ihn in Rage bringen, ihm wehtun", und dann dabei tierisch abgeht...

Später dann entlädt sich die ganze aufgestaute Aggression bei ihm, indem sie mit ihrem Mann fickt...oder ihn noch was zappeln lässt...und sie hat wieder herrlichen Sex ;-) !!

Treffe ich da bei manchen Frauen ins Schwarze?

Wie seht ihr das? Wäre geil, wenn sich auch viele Frauen mal melden würden und hier beschreiben, was ihnen beim "Betrügen", "Fremdgehen" oder auch Spontanficken ohne Schutz so durch den Kopf und die Muschi geht oder gegangen ist...und was sie so zu dem Thema erlebt haben...

Geändert von Gunago (25.02.2008 um 14:03 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.02.2008, 16:48   #2
karla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ich weiß noch nicht genau...

wie das sich so in den weiblichen Köpfen abspielt. Ich bin erst neu in diesen Gedankenund muß bei mir feststellen, nachdem ich mich erst einmal entschlossen hatte, als eigentlich brave Ehefrau fremd zu gehen, und auch weiß, dass mein Mann sich das wünscht, mein Drang nach anderen Männern in meiner Möse sehr intensiv wurde! Dann kommt automatisch bei einem die Frage auf, wird das eine Wifesharing-Verbindung oder will evtl. der Mann ein Coucold werden? Bei mir war es am Anfang eindeutig der Wunsch nach WS. Aber dann gewann der Wunsch Oberhand, auch allein mit fremden Männern zu ficken, ohne Beisein meines Mannes. Erst schaute er etwas dumm, dann aber versprach ich ihm, alles genau zu erzählen, wenn er mich zum Lover hinfährt. Er staunte nicht schlecht als er sah, was ich so anzog bzw. nicht anzog. Eigentlich wollte er sofort mit mir poppen, was ich aber ablehnte. Ich versprach ihm aber, wenn er brav wäre, dass er anschließend, wenn er mich wieder abholt, richtig auslecken und neu nachbesamen könne.

Was mich also überraschte war, wie ich plötzlich meinen Mann hintenan stellen konnte in seinem Verlangen, hinter meinen Lover. Die Zeit wird mir zeigen, ob er Spass daran bekommt, sich zum richtigen Coucold zu entwickeln, der seine Befriedigung aus meine Lust bekommt, die von anderer Seite gestillt bekomme.

Das alles gilt für mich. Andere Frauen haben vieleicht noch andere geile Vorstellungen dabei.

LG Karla
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2008, 22:39   #3
Melodymaker
WSC Frischling
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 19
Standard Ein bißchen Wehtun, ja

Hallo,
ich war auch viele Jahre lang eine brave Ehefrau, gehen aber seit vier Jahren regelmäßig fremd. Meine Erfahrung ist: Ein bißchen weh tue ich meinem Mann schon, denn er liebt mich ja - trotzdem (oder deshalb) wird er unheimlich geil, wenn er weiß, dass ich bei einem anderen Mann bin. Und genau diese Mischung aus Schmerz und Geilheit macht mich scharf. Zum Beispiel. Letzten Freitag. Da habe ich mich gerade feingemacht, als mein Mann nach Hause kam. Ich war mit mit meinem Liebhaber verabredet - und der wollte noch einen netten Kollegen mitbringen, den ich auch kenne. Dies erzählte ich meinem Mann und merkte gleich, wie ihn der Gedanke antörnte, dass ich von zwei Männern vernascht werde. Und dann noch mein feines outfit, Blazer eng über meinen Titten, enger Rock, Stiefel. Ich glaube, er hätte mich am liebsten gleich gepackt. Wir haben uns allerdings nur geküsst, er hat mir einen Klaps auf meinen Hintern gegeben und dann bin ich in das Hotel gefahren, wo die beiden Verabredungen eine Fachkonferenz hatten. Ich habe mich die halbe Nacht mit beiden vergnügt, morgens geduscht und bin nach Hause gefahren. Da sich mein Mann als Cuckold nicht eignet (siehe seine Beschreibung unter Zusehen), war dies typisch für uns: Ich gehe allein zu meinem Lovern. Anschleßend wartet er immer gespannt auf meine Schilderung und will möglichst schnell selbst ran, doch dann spanne ich ihn auf die Folter, meistens machen wir es erst am kommenden Abend - das genieße ich.
Allerdings - das muss ich auch sagen - kenne ich auch die andere Seite. Vor etwa drei Wochen bin ich früh am Nachmittag vom Büro nach Hause gekommen. Mein Mann war sehr überrascht: Der Grund: Im Badezimmer, das nicht abgeschlossen war, traf ich auf die kleine Lehrerin, mit der er sich regelmäßig trifft. Sie kämmte sich ihre Mähne und strich ihren Cordrock zurecht. Sie war direkt aus der Schule gekommen, um sich mit ihm bei uns zuhause auszutoben. Obwohl ich um sein Verhältnis weiß, war ich doch etwas irritiert und kann mir denken, wie es ihm geht, wenn ich zu anderen Männern gehe. Aber beides törnt uns an - und wir möchten dies alles nicht mehr missen.
Barbara, Frau von Melodymaker
Melodymaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 17:02   #4
suesclavoo
WSC Frischling
 
Registriert seit: 12.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 13
Standard Ja, das macht uns beide an.

Ich kann Karla in ihren Gedanken nur zustimmen. Es war ein irres Gefühl, diesen Wandel zu erleben. Ich liebe meinen Mann, dennoch macht es mich an, ihn zu erniedrigen. Auch daraus beziehe ich unheimliche Lust.
suesclavoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 18:30   #5
paar427xx
WSC Profi
 
Benutzerbild von paar427xx
 
Registriert seit: 24.06.2008
Ort: Raum Düsseldorf
Beiträge: 147
paar427xx eine Nachricht über MSN schicken paar427xx eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich kann es gut verstehen, was da in so manchen Köpfen vor sich geht.
Aber trotzdem denke ich, wenn sich jemand erniedrigt fühlt und darunter leidet, dann ist der Partner zu weit gegangen.

Ich würde es nicht akzeptieren, denn ich denke....

wenn ich möchte, dass es meiner Partnerin gut geht, weil ich sie liebe...
dann heißt es nicht gleichzeitig, dass ich mich dabei beschissen fühlen soll....

genauso würde ich es nicht akzeptieren, wenn meine Partnerin sich dabei gedemütigt fühlt...

ich denke, dann ist die Partnerschaft nichts mehr wert.
paar427xx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 13:02   #6
Lover58
Geprüfter 18+ User
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Villach
Beiträge: 19
Lover58 eine Nachricht über ICQ schicken Lover58 eine Nachricht über MSN schicken Lover58 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Weh tun..

Bin seit 1.5 Jahren Hausfreund,der Ehemann ist nach einen Schlaganfall fast gelähmt.Ich weiss das er leidet wenn ich seine Frau ficke und vollspritze.Haben schon versucht ihn zum zusehen zu übereden,aber er will nicht.Seine Frau will auch mit anderen Männern ficken,leider erlaubt er ihr das nicht.Aber die gewisheit das er leidet macht weder mich noch seine Frau besonder an,ist auch irgendwie verstäntlich....
Lover58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 14:57   #7
woelfi
Geprüfter 18+ User
 
Benutzerbild von woelfi
 
Registriert seit: 27.09.2007
Ort: PLZ 158xx
Beiträge: 406
Standard Ja, denn es macht uns beide an ...

Zitat:
Zitat von suesclavoo Beitrag anzeigen
Ich liebe meinen Mann, dennoch macht es mich an, ihn zu erniedrigen. Auch daraus beziehe ich unheimliche Lust.
So sagte es vor ein paar Tagen meine Frau wörtlich auch zu mir, als wir darüber sprachen !
woelfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 16:25   #8
adam59
WSC Aufsteiger
 
Benutzerbild von adam59
 
Registriert seit: 07.10.2011
Ort: costa blanca
Beiträge: 79
adam59 eine Nachricht über MSN schicken adam59 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard die ehfrau fremd gehen lassen..?

Zitat:
Zitat von karla Beitrag anzeigen
wie das sich so in den weiblichen Köpfen abspielt. Ich bin erst neu in diesen Gedankenund muß bei mir feststellen, nachdem ich mich erst einmal entschlossen hatte, als eigentlich brave Ehefrau fremd zu gehen, und auch weiß, dass mein Mann sich das wünscht, mein Drang nach anderen Männern in meiner Möse sehr intensiv wurde! Dann kommt automatisch bei einem die Frage auf, wird das eine Wifesharing-Verbindung oder will evtl. der Mann ein Coucold werden? Bei mir war es am Anfang eindeutig der Wunsch nach WS. Aber dann gewann der Wunsch Oberhand, auch allein mit fremden Männern zu ficken, ohne Beisein meines Mannes. Erst schaute er etwas dumm, dann aber versprach ich ihm, alles genau zu erzählen, wenn er mich zum Lover hinfährt. Er staunte nicht schlecht als er sah, was ich so anzog bzw. nicht anzog. Eigentlich wollte er sofort mit mir poppen, was ich aber ablehnte. Ich versprach ihm aber, wenn er brav wäre, dass er anschließend, wenn er mich wieder abholt, richtig auslecken und neu nachbesamen könne.

Was mich also überraschte war, wie ich plötzlich meinen Mann hintenan stellen konnte in seinem Verlangen, hinter meinen Lover. Die Zeit wird mir zeigen, ob er Spass daran bekommt, sich zum richtigen Coucold zu entwickeln, der seine Befriedigung aus meine Lust bekommt, die von anderer Seite gestillt bekomme.

Das alles gilt für mich. Andere Frauen haben vieleicht noch andere geile Vorstellungen dabei.

LG Karla
k a r l a - hola........... dein beitrag aus 2008
seit dem ist viel zeit verronnen... himmlich gern würd ich aus deiner heutigen sicht den damaligen verlauf nach deinem erlaubten und auch gewünschten fremdgehen erfahren....! hats euch geschadet ? gönnt er dir immer noch
einen fremden ficker, um sich an deinen erzählen dananach höllisch heiß aufzugeilen...? seid ihr noch zusammen oder wars damals der anfang vom ende euerer ehe....? o d e r wude er doch der willfährige lustdiener+cucki für dich und deine stecher....? ich steh heute in ähnlicher situation und möchte deinen/eueren ausgang einfach als vernünftigen denk-anstoß -
soweit dies berhaupt was mit kühler vernunft zu tun hat...... a d a m
adam59 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.