Wifesharing & Cuckold Forum
Wifesharingclub ist die Community für Wifesharer und Cuckolds.

Das größte Forum für Wifesharer, Cuckolds und Lover

WSC-Supporter werden

Zurück   Wifesharing & Cuckold Forum > Wifesharingclub > Storyforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2012, 13:05   #1
Ice11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard die erste Vorführung meiner Freundin Teil 1

Hallo liebe Leser,

zunächst möchte ich hier anmerken dass es sich hier nur um eine erfundene Geschichte handelt die (leider) wirklich nur ausgedacht ist, aber es macht mir Spaß meine Phantasien so niederzuschreiben und sie mit anderen zu teilen und mir deren Meinung und Anregungen dazu anzuhören.
Wenn ihr also Lust habt nehmt euch einen kurzen Moment nach dem lesen und schreibt mir am besten per PN wie euch meine Phantasie gefällt.

Ich bin Alex, 25 Jahre und meine Freundin Jenny ist 22. Wir sind seit fast 4 Jahren zusammen und haben auch tollen Sex miteinander.
Jenny ist eine sehr zurückhaltende Person die sich leider auch beim Sex nur sehr zögerlich gehen lassen kann, mir kommt es vor als wenn sie einfach versucht sich beim GV zu sehr zu beherrschen.

Ich würde sie generell auf jeden Fall als leicht devot bezeichnen.
Irgendwann erzählte ich Jenny von meiner Idee mal einen dominanten Mann über das Internet anzuschreiben.
Leider war ihr erster Eindruck nichtgerade erfreut und sie fragte mich wozu wir denn so jemanden bräuchten? Ich antwortete ihr dass es eine meiner größten Phantasien seie sie einmal einem völlig fremden Mann auszuliefern und er sich mit ihr nach seinen Launen und Lüsten vergnügt und sie ihm alle Wünsche erfüllt die er ihr äußert.
Sie schaute mich leider an als würde sie gleich die Jungs von der Klapsmühle anrufen um mich abholen zu lassen und sagte mir dass sie das auf keinen Fall tun möchte und so war meine Phantasie für den ersten Moment Futsch.

Zwei Tage später war ich erneut im Netz unterwegs und fand einen Mann den ich in einem Forum gesehen hatte der genau meinen Ansprüchen entsprechen würde. Ich schrieb ihn an und erzählte ihm meine geheimen Wünsche und dass meine Freundin aber leider absolut nicht offen dafür ist.

Er nahm das ganze etwas gelassen und schrieb mir in seiner Antwort dass es ganz leicht seie Frauen zu solchen Taten zu überreden und sagte mir da er eh in unserer Nähe wohnt dass er sich gerne mal mit uns treffen könnte wenn ich das wollte.

Am Abend sprach ich mit Jenny und erzählte ihr davon dass ich mit einem dominanten Mann aus einem Forum darüber gesprochen habe und fragte sie ob sie sich mir zu liebe mit dem Mann und mir unverbindlich "zivil" treffen würde.
Sie hatte erneut wieder den "bist du total verrückt" Blick drauf und sagte mir dass sie das einfach nicht wolle und ich mir das aus dem Kopf schlagen solle, am Abend jedoch kam sie zu mir und sagte mir erstaunlicher Weise dass sie mir den Wunsch mit dem treffen erfüllt wenn es mein so großer Wunsch ist.

Eine Woche später saßen wir in einem Café im Nachbarort und mit 5 Minütiger verspätung kam dann auch unser Treffen durch die Eingangstür, er sah uns und lief an unseren Tisch. Ganz unscheinbar schaute er Jenny und mich an und sagte:" Hallo ich bin Rolf, schön dass ihr gekommen seit" und streckte zuerst Jenny und dann mir die Hand zum schütteln hin.

Nach kurzen Smalltalk über belangloses kam dann Rolf endlich zum Hauptthema weswegen wir uns getroffen hatten, ich sagte ihm bereits dass er versuchen sollte Jenny möglichst zu meiner Phantasie zu überreden und so redete er fast ausschließlich nur mit Jenny und erzählte ihr von seinen sexuellen Vorlieben und dass er sich schon mit vielen Paaren wie uns getroffen hat.
"Jenny, du musst nicht meinen dass es unnatürlich ist was ich mache, es gibt viele Paare die ein ganz normales Leben führen und bei denen alles in bester Ordnung ist die solche Phantasien ausleben, es soll jedem Spaß machen, und es geht darum sich völlig gehen zu lassen und alles was getan wird zu genießen."
Jenny war die ganze Zeit schon etwas zurückhaltend wie sie es meistens war und antwortete Rolf nicht gerade viel. "Ja, aber ich finde es doch sehr unnatürlich wie es mir Alex beschrieben hat und Erfahrungen damit habe ich auch nicht."
Nach langem reden kam Rolf irgendwann zum Schlußwort des Treffens und sagte:" Also Jenny, überleg es dir noch mal, wie gesagt es ist nichts schlimmes dabei so lange es allen Spaß macht, denn das ist die Hauptsache."
so hielt Rolf Jenny und mir zum Abschied wieder die Hand hin und verließ das Café.
Eine Woche lang verloren wir über das Treffen kein Wort mehr u´bis Jenny am Abend zu mir kam und mir sagte dass sie sich das alles noch einmal überlegt hat:" Ich bin mir sicher wir finden da eine gemeinsame Lösung für deine Vorliebe und ich muss auch ehrlich sagen dass ich Rolf ganz nett fand, nicht gerade so wie man sich einen Meister so vorstellt, aber wenn möchte ich mich vorher mit ihm alleine treffen und noch ein Paar Dinge mit ihm besprechen wenn das für dich Ok ist?"

Ich schaute Jenny mit funkelnden Augen an und sagte:" Das ist ja phantastisch, ich freue mich so darüber, klar kannst du dich mit ihm treffen und mit ihm alles besprechen, ich schreibe ihm gleich."
Am nachmittag darauf fuhr ich Jenny zu Rolfs Heimadresse und ließ sie vor der Tür aussteigen. "Ich ruf an wenn wir fertig sind", sagte sie mir und gab mir noch einen letzten Kuss und ich fuhr davon.

"Freut mich dass du es dir nochmal überlegt hast komm rein und setz dich", sagte Rolf und ließ sich in seinen Wohnzimmersessel fallen. Jenny setzte sich auf die Couch gegenüber von ihm. "Ich sehe das jetzt mal als eine Art Casting an in der du mir alles erzählen kannst wie du es dir vorstellst und ich bin mir sicher wir werden uns einigen"; sagte Rolf.
"Wie schätzt du dich denn als Person beim Sex ein? Eher als zurückhaltend, oder mehr wild?"
Jenny antwortete:" Bei Alex und mir hat es sich so eingebürgert dass ich mehr die zurückhaltendere bin, es macht großen Spaß, aber ich gebe Alex auch recht dass er sagt dass ich mich nicht richtig gehen lassen kann."
Rolf:" Also willst du etwas die aktivere Rolle haben?"
Jenny:" Nein, aber eben etwas ausgeflippteres was ich mir Alex aben nicht machen kann würde mir schon gefallen."
Rolf:" Könntest du dich selbst als eine Schlampe vorstellen die alles tut was man ihr sagt?"
Jenny:"Ja, es währe etwas anderes, so in der Art stelle ich mir es vor, ich habe auch noch nicht mit so vielen Männern geschlafen dass ich jetzt mit Erfahrung prahlen könnte, aber ich denke einem fremden die geheimsten Wünsche zu erfüllen währe auch eine Phantasie von mir."
Rolf:" Na gut, dann zieh dich mal aus, ich werde dich nicht anfassen, aber ich möchte natürlich sehen wie du so gebaut bist dass ich mich auf unser nächstes treffen auch gut vorbereiten kann."
Jenny:" Also gut, davon dürfen wir Alex aber nichts erzählen, ich will nicht dass er eifersüchtig wird."

2 Minuten später saß Jenny nackt auf Rolfs Couch und Rolf sagte:
"du hast ja für deine 22 Jahre sehr schöne Titten! Da fallen mir sicher ein Paar nette Dinge ein."
Jenny und Rolf beredeten noch den genauen Ablaufplan des Aktes und Rolf fragte irgendwann: "Was soll Alex bei der ganzen Sache machen, siehst du ihn im Hintergrund oder soll er mitwirken?"
Jenny:" Ich denke er will von sich aus eher im Hintergund agieren und mich / uns beobachten."

2 Wochen später war es dann soweit, wir fuhren zu einer verlassenen Lagerhalle die irgendwo mitten auf dem Land stand. ich sah auf dem verwildeten Parkplatz schon Rolfs Auto. Wir hielten daneben und stiegen aus.
Auf dem Parkplatz stand noch ein anderer Mann den wir zuvor noch nie gesehen haben und er rief uns zu:" Hey du kleine Schlampe zeig mir mal deine Titten!" Und Jenny drehte sich zu ihm und machte etwas was ich nicht für alles Geld der Welt für möglich gehalten hätte, sie nahm mit beiden Händen ihren Pullover am unteren Bund und zog mit einem Rutsch ihn sich bis zum Gesicht hoch. Sie trug weder einen BH noch sonst irgendetwas drunter und so mit zeigte Jenny dem Kerl (ich schätze ihn auf etwa Mitte 50) mit einem mal ihre blanken Brüste und rief ihm entgegen:"Ich hoffe sie gefallen dir, hast wohl noch nie in Paar Brüste gesehen oder was?" Jenny nahm mich an der Hand und zog mich in die Lagerhalle. Dort wartete schon Rolf: "Hallo Alex, du wirst mit mir mitkommen." Ich lief mit Rolf in einen leerstehenden Büroraum in dem ein eingeschlagenes Fenster war durch das man in den Hauptraum sehen konnte.
Ich setzte mich auf einen Uralten Schreibtischstuhl und Rolf begann mich an den Stuhl zu fesseln: "Du darfst gerne zusehen, aber gebrauchen können wir dich hierbei nicht, also verhalte dich ruhig und genieße die Show!"

Rolf lief wieder hinaus zu Jenny und sagte:" So, zieh dich aus, ich will dass du ganz nackt bist!" Jenny folgte Rolfs befehl und zog sich aus.
Rolf hatte bereits saile vorbereitet die er jeweils an Jennys Handgelenke und an den Füßen festband. Das Gegenstück band er an zwei Stahlträger die im Abstand von etwa 5 Metern rechts und links von Jenny standen. Er spannte die Seile so nach dass Jenny vollkommen fixiert war und alle 4 Gliedmaßen von sich ausstecken musste.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.02.2012, 20:45   #2
Warum-nicht
Geprüfter 18+ User
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 187
Standard mir gefällts

bitte weiter schreiben
Warum-nicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2012, 22:42   #3
Hotte1966
WSC Aufsteiger
 
Registriert seit: 16.02.2008
Beiträge: 32
Standard die erste Vorführung meiner Freundin Teil 1

Super geschrieben und echt geil ,das würde meier Partnerin auch gefallen
Hotte1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 08:16   #4
Ice11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Warum-nicht Beitrag anzeigen
bitte weiter schreiben
Teil 2 befindet ist gleich der nächste beitrag im storyforum.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.